18.08.2019 FC Gelbelsee – SV 66 Pondorf 4:0 (3:0)

(Erich Trost) Nach anfänglicher Überlegenheit gelang dem Gastgeber durch Thomas Wolf in der 17. Minute der 1:0 Führungstreffer. Dem Treffer ging ein Abwehrfehler der Gäste voraus. Bereits in der 24.Minute erhöhten die Einheimischen nach Hereingabe von rechts durch einen wohlbedachten Torschuss durch Neuzugang Waffler Max in das rechte obere Dreieck auf 2:0. Einen sehenswerten Treffer zum 3:0 setzte Markus Hundsdorfer als er den Gästetorwart elegant umspielte und mühelos einschob. Die Gäste aus Pondorf konnten lediglich ein paar Entlastungsangriffe ansetzen. Eine ernsthafte Torchance ergab sich daraus nicht.

Die zweite Hälfte des Spiels begann mit einer ausgewechselten Mannschaft der Pondorfer. Plötzlich ergaben sich mehrere Tormöglichkeiten für die Gäste. Kopfball knapp vorbei (51. Minute), zwei weitere Tormöglichkeiten (55. und 60. Minute). Durch einen Konter der Gastgeber stand es durch einen Konterangriff plötzlich 4:0. Tobias Riedl vollendete souverän (74. Minute). Die Spielakteure wurde zusehends, aufgrund der vorherrschenden Hitze, müde. Eine Erfrischungspause konnte nur sehr wenig ändern.
Es blieb beim 4:0 bis zum Schluss obwohl Die Gäste durchaus einen Ehrentreffer verdient gehabt hätten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.